Was ist Therapeutisches Yoga?


 

Yoga kann gezielt bei gesundheitlichen Beschwerden eingesetzt werden, egal ob körperlicher oder mentaler Art. Das Yoga-Programm wird dabei individuell auf den jeweiligen Menschen angepasst. Therapeutisches Yoga ist daher sowohl für Yoga-Anfänger als auch für Geübte geeignet. Ziel des Therapeutischen Yoga ist es u.a. herauszufinden, wo die Ursachen der Beschwerden liegen. Nur so können körperliche oder seelische Schmerzen gezielt abgebaut, Stress gelindert und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Dies steigert den Energiefluss und man fühlt sich kraftvoller und fitter. Therapeutisches Yoga kann entweder als Haupt-Maßnahme oder als Begleitung zu schulmedizinischen oder naturheilkundlichen Therapien eingesetzt werden. Es wird in privaten Einzelstunden geübt.

Beispiele bei denen Therapeutisches Yoga gute Wirkungen erzielen kann: Rückenschmerzen, Gelenkprobleme, Kopfschmerzen, Tinnitus, innere Unruhe, Ängste, Schlaflosigkeit, depressive Verstimmung, u.v.m..



Therapeutisches Yoga stellt keine Diagnose oder Therapie im medizinischen, naturheilkundlichen oder psychotherapeutischen Sinne dar. Die Yoga-Stunden sind eine Hilfe zur Selbsthilfe.