Wer kann Yoga praktizieren?


Grundsätzlich kann jeder Yoga praktizieren. Egal ob Sportliche und Unsportliche, Kinder und Senioren, Frauen und Männer, Gesunde und Erkrankte, Menschen mit Assistenzbedarf.

Wichtig ist, eigene Grenzen zu erkennen, diese beim Üben zu akzeptieren und niemals darüber hinaus zu gehen. Ein sanfter und achtsamer Umgang mit sich selbst ist eines der grundlegenden Aspekte im Yoga. 

Die Übungen können je nach körperlicher Verfassung und Lebensumstände angepasst werden. Yoga soll gut tun und Spaß machen und funktioniert ohne jedliches Dogma! Es geht nicht um "höher, schneller, weiter" oder "sehen und gesehen werden".

Bei Beschwerden ist es wichtig, sich im Vorfeld mit der/dem Yoga-Lehrer/in darüber auszutauschen, so dass sie/er während des Unterrichts darauf eingehen kann. Um auf Nummer sicher zu gehen, kann ggf. ein Rat vom Arzt/Physiotherapeuten eingeholt werden.